Weltreligionstag – Spielt Religion noch eine Rolle?

Am 15. Januar ist Weltreligionstag – eine Gelegenheit, um die Einstellung der Deutschen zu Religion zu betrachten. Dabei wird deutlich, dass man zwischen Religion und Religiosität unterscheiden muss. Denn obwohl mehr als 60 Prozent der Menschen in Deutschland angeben, Religion sei ihnen nicht sehr oder überhaupt nicht wichtig, bezeichnet sich knapp die Hälfte als religiös und knapp zwei Drittel glauben an Gott.

Weiterlesen

Zielvereinbarungen – Nudging im Personalmanagement

Eine frühere Studie (Ewers et al., 2016) hat gezeigt, dass Personalverantwortliche, die Zielvereinbarungen einsetzen, diese deutlich positiver bewerten als Personalverantwortliche, die noch keine Zielvereinbarungen einsetzen. In einem neuen Experiment haben meine Koautorinnen Andrea Hammermann, Beate Placke und ich einen Nudge bei Personalverantwortlichen untersucht.

Weiterlesen

Zufriedenheit von Kleinkindern – Vorlesen macht klug und glücklich

Glücksforscher untersuchen meist die Zufriedenheit der Erwachsenen und welche Einflussfaktoren diese fördern und verbessern. Doch Förderung kann bei den ganz Kleinen besonders fruchtbar sein. Dabei zeigt sich, dass nicht das Haushaltseinkommen, sondern gemeinsame Aktivitäten für das Glück der kleinsten Bürger Deutschlands entscheidend sind.

Weiterlesen

Tue Gutes und schreibe darüber

Viele Unternehmen engagieren sich freiwillig für Umwelt und Gesellschaft. Nun werden größere Betriebe dazu verpflichtet, Nachhaltigkeitsberichte zu erstellen. Ob diese helfen, das Engagement voranzutreiben, ist allerdings fraglich. Denn Interessenskonflikte werden dadurch nicht gelöst.

Weiterlesen

Guter Vorsatz fürs neue Jahr: Weiterbildung

Alle Jahre wieder fassen Menschen am Ende des Jahres gute Vorsätze für das kommende Jahr. Das neue Jahr stellt den Beginn eines Neustarts dar: Schlechte Verhaltensweisen sollen der Vergangenheit angehören oder alte Pläne endlich umgesetzt werden. 50 Prozent der Menschen halten an ihren Vorsätzen auch tatsächlich noch nach 3 Monaten oder länger fest (DAK-Gesundheit, 2015).

Weiterlesen

Sind religiöse Menschen moralischer?

Während im Jahr 1990 noch 72 Prozent der Bürger in Deutschland einer der zwei größten Kirchen – der katholischen oder der evangelischen – angehörten, betrug dieser Anteil im Jahr 2015 56 Prozent (Statistisches Bundesamt, 2016). Haben sich moralische Normen in der Gesellschaft durch diese Entwicklung verändert?

Weiterlesen

Vertrauen ist gut – Aber wovon hängt ab, ob man vertraut?

Vertrauen ist ein hohes Gut und für eine Gesellschaft von enormer Bedeutung, denn es hält als sozialer „Kitt“ Bürger und Staat zusammen und schafft und festigt Bindungen zwischen den Menschen und ihrem jeweiligen Umfeld. Je stärker die Bindungen in einer Gesellschaft sind, umso etablierter sind implizite Verhaltensregeln und Normen. Diese impliziten Regeln vereinfachen das tägliche Miteinander (Sell/Wiens, 2009). Besonders in anonymen Gruppen sind soziale Normen wichtig.

Weiterlesen

Warum wählst Du (nicht)? – Die wahren Gründe für und wider das Wählen

Das Wahlergebnis der Präsidentschaftswahl in den USA am 8. November wird mit Spannung erwartet. Beide Kandidaten werben eifrig um die Gunst der Wähler. Die Wahlbeteiligung bei der letzten Präsidentschaftswahl betrug jedoch nur knapp 54 Prozent. Auch in Deutschland sinkt die Wahlbeteiligung. Wie können Bürger dennoch mobilisiert werden, zu wählen?

Weiterlesen

Warum sich Bildung jetzt besonders lohnt

Die Möglichkeiten, sich weiterzubilden, sind vielfältig – sei es eine Ausbildung oder ein Studium direkt nach der Schule oder eine Weiterbildung zu einem späteren Zeitpunkt beispielsweise in Form eines berufsbegleitenden Studiums. Vor jeder Entscheidung stellt sich die Frage, ob sich eine solche Investition lohnt. Während diese Frage früher schwieriger zu beantworten war, haben sich die Gegebenheiten – vor allem aufgrund der Niedrigzinsphase – mittlerweile geändert.

Weiterlesen

Wirtschaftsnobelpreis für Holmström und Hart – Wie sieht ein guter Vertrag aus?

Es gibt Verträge nicht nur zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Auch Autofahrer und Versicherungen oder Firmen und Konsumenten gehen Verträge ein. Wie sehen diese idealerweise aus? In ihrer wissenschaftlichen Arbeit „The Theory of Contracts“ haben die Wirtschaftsnobelpreisträger Oliver Hart und Bengt Holmström gezeigt, wie mit dem richtigen Vertragsdesign Interessenkonflikte vermieden werden können.

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

IW Akademie Blog

Du bist in unserem Blog zu Verhaltensökonomik und Wirtschaftsethik gelandet. Wir, die IW Akademie, untersuchen, wie Menschen Entscheidungen treffen, und welche Auswirkungen dieses Entscheidungsverhalten auf Politik, Unternehmen, Gesellschaften oder andere Menschen hat.

Weiterlesen