Foto: IW Medien

Weniger arbeiten, mehr Geld?

Veröffentlicht von

Interview mit Prof. Dr. Dominik H. Enste zum bedingungslosen Grundeinkommen

Die Diskussion um ein bedingungsloses Grundeinkommen hat in letzter Zeit neue Aufmerksamkeit erlangt. Auch der Landtag NRW hat heute in einer Ausschusssitzung dazu intensiv debattiert. Es gibt Argumente, die für ein bedingungsloses Grundeinkommen sprechen wie die neue Freiheit und Selbstbestimmung, die man erfahren würde, aber auch viele Risiken, die beachtet werden müssten, wie beispielsweise die Finanzierbarkeit oder der Umgang mit unbeliebten Arbeiten. Prof. Dr. Dominik H. Enste, Professor für Wirtschaftsethik und Institutionenökonomik an der Technischen Hochschule Köln, und Prof. Dr. Sigrid Leitner, Professorin für Politikwissenschaften und Sozialpolitik an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, stellen in der aktuellen Ausgabe des Hochschulmagazins „Inside out“ der TH Köln jeweils ihre Perspektive vor.

Regina Schneider
Regina hat Economics and Psychology an der Universität Panthéon-Sorbonne in Paris studiert und arbeitet seit 2015 als Researcher in der IW Akademie. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Verhaltensökonomik und Wirtschaftspsychologie. Sie interessiert sich vor allem für die psychologischen Aspekte wirtschaftlichen Entscheidens und Handelns.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.